Archiv für den Tag: 30. November 2014

Wie die Feuerwehr

Seit vielen Jahren dämmen die Deutschen wie verrückt die Außenwände ihrer Häuser. Die Regierung fördert diesen Aktionismus, die Baustoffindustrie verdient daran Milliarden.

fire-Pixabay_keinNachweisnötig

Nach einem Bericht des Spiegel stellen nun die Bauminister der Bundesländer fest: Die Styroporplatten fangen rasend schnell Feuer.

Da denken wir uns: Ach was. Um das zu wissen, muss man doch kein Experte und Bauminister sein. Wir haben schon als Kinder festgestellt, dass das Zeug brennt wie Zunder.

Und wir fragen uns: Wieso brauchen diese angeblichen Experten viele Jahre, um solch einen Versuch auf die Beine zu stellen und zu dieser überraschenden Erkenntnis zu kommen? Wieso lassen die uns erst Millionen von Quadratmetern Brandbeschleuniger an die Hauswände kleben, ehe sie mit dieser Nachricht um die Ecke kommen?

Nun, wir wollen hier keine Absicht unterstellen. Die Fachleute haben mit diesem komplizierten Versuch eben etwas länger gebraucht. Muss man verstehen: Das muss geplant, abgewägt, durchgeführt und analysiert werden.

Dumm gelaufen für all jene, die das Zeug nun an ihrem Haus haben. Ab sofort: Rauchen auf dem Balkon verboten. Wir empfehlen: Abriss aller Wärmedämmungen und Neudämmung mit nicht brennbaren Materialien. Die Baustoffindustrie stellt schon mal den Sekt kalt.

Anschließend werden die Bauexperten dann feststellen, dass man das leicht entzündbare Styropor gar nicht hätte abreissen müssen. Weil nämlich die feuchte Schimmelbildung, die durch die Platten erzeugt wird, die Brandgefahr kompensiert. (Foto: Pixabay)